Erklärung ...

zur Teilnahme von Schülerinnen und Schülern zur Selbsttestung mittels PoC-Antigen-Test zur Erkennung einer COVID-19-Infektion an der Schule.

Bescheinigung ...

über das Vorliegen eines negativen Antigentests.

Umgang mit Krankheitssymptomen:

Hinweisblatt zum Umgang mit Krankheitssymptomen & Bescheinigung zur Wiederzulassung. 

Vorgehen im Zusammenhang mit Coronafällen

Hinweisblatt zur Vorgehensweise für Kindertageseinrichtungen und Schulen im Zusammenhang mit Coronafällen.

Datenschutzerklärung

Die geltende Datenschutzerklärung können Sie hier herunterladen.

DING-Presseinfo

Neues zu den DING-Schülermonatskarten im baden-württembergischen Teil von DING

Unterrichtsbeginn am Mittwoch, den 21. April 2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach aktuellem Stand können wir am Mittwoch, den 21. April 2021 mit Wechselunterricht starten.

Konkret heißt das:

Für die Klassen 1 bis 8 kommt für den Rest dieser Woche jeweils die A-Gruppe in die Schule, die B-Gruppe arbeitet im Homeschooling.

Die Mensa ist wieder geöffnet.

Die Notbetreuung wird weiterhin angeboten.

Corona-Selbsttests:

Grundschule:             

Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind morgen die Bescheinigung über die Durchführung eines aktuellen Selbsttests in die Schule mitzugeben.

Werkrealschule:         

Bitte denken Sie daran, die Einverständniserklärung für Ihr Kind zur Durchführung der Selbsttests mitzugeben, ansonsten müssen wir Ihre Kinder wieder nach Hause schicken.

Schülerinnen und Schüler, die am Testtag krank sind und einen Tag später in die Schule kommen, melden sich bitte im Sekretariat der Drümmelbergschule zur Durchführung eines Selbsttests.

Ausblick:

Seit gestern gilt die neue Corona-Verordnung des Landes BW.

Derzeit gilt: "In Stadt- und Landkreisen, in denen die 7-Tages-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 200 liegt, muss am übernächsten Tag auf Fernunterricht umgestellt werden."

Es ist unklar, ob und wann wir im Landkreis Biberach diese Grenze überschreiten.

Aktuell wird bundesweit gerade eine Grenze von 165 diskutiert.

Wie lange wir Wechselunterricht anbieten können ist daher derzeit nicht absehbar. Eine erneute Umstellung auf Fernunterricht ab der nächsten Woche könnte durchaus möglich sein.

Wir werden Sie und euch auf dem Laufenden halten.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen, liebe Eltern, ganz herzlich bedanken, dass Sie in den vergangenen Wochen und auch insbesondere während der letzten beiden Tage uns und unsere Arbeit so gut unterstützt haben.

Auch ein großes Dankeschön an euch, liebe Schülerinnen und Schüler, dass Ihr so toll in den letzten Wochen mitgearbeitet habt und das, obwohl es sicherlich nicht immer leicht war.

 

Ich wünsche Ihnen und euch eine gute Woche.

 

Viele Grüße

S. Krueger


 

Wir bitten Sie, die Mitteilungen über den Schoolfox regelmäßig zu lesen. 

Die Eckpunkte zur Umsetzung des Fernunterrichts an unserer Schule finden Sie
hier: (Download Elterninfo)

Bitte informieren Sie sich auch über die Tagespresse und die Homepage des Kultusministeriums


WIR BEWEGEN UNSERE SCHULE

UNSERE SCHULE BEWEGT UNS

Die Drümmelbergschule Bad Schussenried begreift Schule als Lebensraum, in dem in einer Atmosphäre der Geborgenheit und Lebensfreude die Schülerinnen und Schüler nach ihren Fähigkeiten gefördert und gefordert werden. Ehrlichkeit, Höflichkeit und gegenseitige Achtung sind für uns Voraussetzung für ein gelingendes Miteinander. Nur in einem gemeinsamen Miteinander und in einem geschützten Umfeld können Kinder selbst bestimmt lernen und Erfahrungen sammeln.

In enger und verantwortungsvoller Zusammenarbeit bemühen sich Schule und Eltern gemeinsam für eine erfolgreiche Schullaufbahn.

Auf allen Ebenen wollen wir mit den ortsansässigen Betrieben, Vereinen, Institutionen und der Gemeinde kooperieren, indem wir die vorhandenen Kontakte intensivieren, das Angebot der außerschulischen Lernorte nutzen und Experten in den Unterricht holen.

Wir sorgen dafür, dass sich etwas bewegt:

Soziales Lernen (Streitschlichter, Schulsozialarbeit, Sucht- und Gewaltprävention, BeKi, Zahngesundheit)

Schulprojekte (Zirkus, Projekttage, Musicalaufführungen, Fußballturnier, Jugend trainiert, Wintersporttage, Verkehrserziehung, Sicherheitstraining)

Feste und Feiern (Schulfeste, Schulaufnahme Klassen 1 und 5, Entlassfeier Klasse 9, Weihnachtsfeiern GS/WRS)

Kooperationen (Kooperation mit sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren/ weiterführenden Schulen, OIB, Angebote der Sportvereine und der JMS, Vorträge)

SCHÜLER IM MITTELPUNKT
Jeder Schüler ist anders –
wir wollen seine Begabungen und Interessen finden und wecken. Dazu nehmen wir jeden Schüler in seiner Individualität wahr und geben ihm den Raum dazu, sich bestmöglich zu entwickeln. In unterschiedlichen Unterrichtsformen bringen sich die Schüler nach und mit ihren Stärken ein. Auf möglichst vielfältige Weise können wir kreativ zusammen Neues erschaffen.

Unterricht (ganzheitlich, fächerübergreifend, Präsentationen, Methodenvielfalt, Umgang mit Medien)

Individualisierung (Differenzierung, Diagnose, Förderpläne, Pädagogische Assistenten)

Rituale schaffen Verlässlichkeit
(Morgenkreis, ...)

GTA (Verlängerte Lernzeit, Talente entdecken, Persönlichkeit entwickeln, Gemeinschaft erleben)

SMV
Experten vor Ort
 

WIR UND UNSERE HEIMAT
Wir wollen bei unseren Schülern ein Bewusstsein für ihre oberschwäbische Heimat wecken.
Wir wollen Verbundenheit zu unserer Stadt und Umgebung schaffen.
Wir sorgen dafür, dass sich etwas bewegt:

Lerngänge (Freilichtmuseum Kürnbach, Federseemuseum Bad Buchau, Bachritterburg Kanzach, Schussenquelle, Kloster Bad Schussenried)

Brauchtum (Magnus Kinder- und Heimatfest, Kirchplatzfest, Fasnet, Gottesdienste)